Das Trockendampfverfahren 180°C

Möglichkeiten Luftleitungen von Ablagerungen zu befreien

Die Oberflächenspannung von Wasser nimmt mit zunehmender Temperatur ab, damit hat heißes Wasser Eigenschaften, die bei Zimmertemperatur nur mit Zugaben von Reinigungsmittel zu erreichen sind. Wegen dieses Verhaltens sollte auch bevorzugt heißes Wasser zu Reinigungs-zwecken eingesetzt werden. Bei der Reinigung mit Dampf, sind die physikalischen Zustandsbedingungen ähnlich dem Fall , wenn mit Reinigungsmittel gereinigt wird.

Neben diesem auf die Oberflächenspannung zurückgehenden Effekt, ist die Löslichkeit für viele Stoffe in heißem Wasser/Dampf besser. Eine echte Lösung von Fettanlagerungen bei einer Reinigung mit Dampf, ist immer der mechanischen vorzuziehen, weil keine Rückstände bleiben, die Oberfläche nicht ständig rauher wird, was zukünftig schneller zu Ablagerungen führen würde.

Das Desinfizieren und Reinigen von Leitungen aller Art mittels Dampf bietet den höchsten Wirkungsgrad.

 

Vorstellung des Trockendampfverfahrens

Deutschlands führende Schornsteinfeger seit 20 Jahren.„Wir kratzen innerhalb des Kanalnetzes nicht mehr. Wichtig beim Einsatz der Technologie ist, dass eine regelmäßige Reinigung erfolgt. Wir haben unsere Kunden in der Richtung „erzogen“ dass wir eine jährliche bzw. 2 jährige Reinigung vornehmen.

Dann funktioniert das Verfahren hervorragend. Wir bedampfen das Kanalnetz je nach Fettansatz 1,0 bis 1,5 Std. und spülen dann mit einem HD Heißwassergerät das Kanalnetz. Verbleibendes Wasser wird mit einem Naßsauger aufgenommen.

In den fast 20 Jahren, die wir nun Küchenablaufanlagen reinigen, haben wir an Erfahrungen gewonnen. Wir haben auch andere Technologien ausprobiert. In meinen Augen ist das Bedampfen und anschließende Ausspülen mit einem HD aber das schnellste und wirkungsvollste Verfahren“.

 

Das Trockendampfverfahren mit geringsten Mengen Kondenswasser

Der propangasbetriebene Dampferzeuger Steam-Mate wiegt 22 kg und generiert bis zu +180°C Grad heißen Trockendampf. Dampfdruck 2 bar, mit Lanze 7 bar.

 

So funktioniert das Trockendampfverfahren:

1.Den Dampferzeuger stellen Sie nahe der Dunstabuzgshaube oder Dunstabzugsleitung auf
2.Leitung innenwendig mit Fettlöser einsprühen und circa 20 min. einwirken lassen
3.Wasserschlauch an das Gerät anschließen
4.Ablauföffnungen für verflüssigte Fette und Kondenswasser bereitstellen
5.Endmündung des Abluftsystems abschotten
6.Starten Sie den Brenner des Dampfgerätes
7.Das Dampfgerät generiert nun heißem Dampf ins Kanalsystem
Je nach Rohr-, Kanaldurchmesser und Fettverschmutzung, wird zwischen 20 bis 60 Minuten bedampft.Nun fangen die Fette und Verkrustungen zu schmelzen an und können durch die Ablaufstutzen mit den angeschlossenen Schlauchfolien in die Auffangbehältern geleitet werden.

.

TCR Total Cleaning & Remediation
Ansprechpartner: Mats Rönnhed

August-Bebel-Str.31 18581 Putbus 
E-Mail: info@tcr-crms.com

Telefon: +49 (0) 38301 - 883 258
Mobil: +49 (0) 173 - 4359800